Das Unternehmen

Die Geschichte unseres Familienunternehmens reicht über 400 Jahre zurück. In diesem langen Zeitraum gab es auch schwere Zeiten, insbesondere die Kriegsjahre 1939-1944, als vier Brüder dem Vaterland dienten. Zwei von ihnen sind nicht aus dem Krieg zurückgekehrt.

Das Landgut von Yli-Kaitala war schon immer ein Bauernhof und nach wie vor ist der Getreideanbau ein wichtiger Teil unseres Alltags. Unser Fremdenverkehrs-Unternehmen hat sich erst in den letzten 20 Jahren entwickelt. Die von Natur aus schönen Landschaften des Sees Kettujärvi (deutsch: Fuchssee) und des Flusses Kymijoki bieten uns hervorragende Möglichkeiten für die Weiterentwicklung unserer Firma.

Mit dem Bau der ersten Ferienhäuser fingen wir im Jahre 1992 an. Das Holz für das erste Haus haben wir in unserem eigenen Wald gefällt und selbst bearbeitet. Im Jahr darauf haben wir das Richtfest von „Mäntytupa“ gefeiert. Dann kam ein Haus nach dem anderen dazu. Gleichzeitig haben wir Wanderwege und Langlaufloipen angelegt, damit unsere Gäste beste Voraussetzungen für erholsame Aktivitäten haben. Auch die Lappenhütte „Kipinä“, die Schutzhütte von Lakinsaari und die Hütte in Harakkakoski haben wir selbst gebaut.

Nach und nach hatten wir immer mehr Gäste, und sie haben sich ein Restaurant gewünscht. Daraufhin haben wir in einem ehemaligen Kuhstall das gemütliche Restaurant Ketunleipä eingerichtet, das gern für Hochzeiten, Familienfeste und Firmenfeiern genutzt wird.

Dem Bau des Restaurants folgte die Rekonstruktion der in den 1940er Jahren errichteten Ufersauna (Kettusauna). Aus vier ihrer Fenster bietet sich ein schöner Ausblick auf den See Kettujärvi. Neben der Strandsauna wurde im Jahre 2011 die einmalige Sammal-Sauna mit Moosdach gebaut. Ein Saunabad in dieser Sauna ist ein Erlebnis, das allen Sinnen schmeichelt. In der Sauna kann man außerdem lokale Handwerkskunst bewundern, denn die Wände des halbkugelförmigen Raumes bestehen aus tausenden und abertausenden von Hand abgehobenen und dann befestigten Spänen.

Die touristische Geschichte des Dorfes Mankala wiederum reicht hundert Jahre zurück, als die Mankala-Stromschnelle noch rauschte und die und waghalsige Burschen zu Stromschnellenfahrten einlud. In dieser Umgebung wurden auch in den 1930er bis 1950er Jahren viele damals typische sogenannte „Flößerfilme“ gedreht. Sogar im ersten Werbefilm für Reisen nach Finnland „Finlandia“ (1911) kommt die Stromschnelle von Mankala vor.

Unsere Werte

Die historischen Werte der Natur und des Gutes respektierend, wollen wir möglichst umweltfreundliche Leistungen bieten, bei denen wir die Sicherheit des Gastes, Erlebnisreichtum, Gemütlichkeit und Intimität berücksichtigen.

Diesen Werten entsprechend haben wir auch die Infrastruktur weiterentwickelt. So stellt unser eigenes, mit einem Ersatzkraftwerk ergänztes Elektrizitätsnetz die Lieferung auch in Störfällen (z.B. Sturm) sicher. Das Ersatzkraftwerk ermöglicht auch den sicheren Betrieb der neuen, hochmodernen Abwasserkläranlage, die wir sorgfältig ausgesucht haben. Der schwedische Hersteller der Anlage hat 40 Jahre Erfahrung in der Wassertechnologie und einen Marktanteil von 60 %. Die Bakterien werden in der Abwasserkläranlage mit UV-Licht abgetötet. Das geklärte Wasser wird in den See Kettujärvi eingeleitet und trägt dazu bei, den Kettujärvi klar und sauber zu halten.

Als Baumaterial benutzen wir möglichst viel Holz aus den eigenen Wäldern. Überhaupt verwenden wir gern regionale Rohstoffe und Services.

Copyright © 2018 Yli-kaitalan Lomamökit | SiteEngine © Megative Tmi. All Rights Reserved.